Willkommen auf der Homepage der Mittelschule Thannhausen

Sehr geehrte Gäste,

herzlich willkommen im Schuljahr 2023/24. Diese Seite dokumentiert das Schulleben an unserer Schule. Viel Interessantes zum Thema Unterricht sowie wichtige Formulare z.B. zur Anmeldung finden Sie unter „Informationen“. 

Für die Kommunikation mit den Erziehungsberechtigten nutzen wir den Schulmanager. Auch für Elternbriefe, Krankmeldungen oder Anträge auf Beurlaubung, die Buchung von Sprechzeiten und Elternsprechtagen sowie die Bekanntgabe von schulischen Terminen und Probearbeiten verwenden wir dieses Portal.  Dort können Sie auch den Stunden- bzw. Vertretungsplan Ihres Kindes einsehen. Sollte es mit der Registrierung Probleme geben, melden Sie sich bitte zeitnah bei uns. 

Wir wünschen Ihrer ganzen Familie, auch im Namen des Kollegiums viel Freude an unserer Mittelschule Thannhausen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Unger, (Rektor) und Petra Beuer  (Konrektorin)

 

Berufsorientierende Maßnahme der 7. Klassen in Dürrlauingen

 

In der Woche vor den Pfingstferien durften die Klasse 7a und die Klasse 7b eine Woche lang in verschiedene Berufe reinschnuppern. Alle Schülerinnen und Schüler durchliefen von Montag bis Donnerstag vier praktische Workshops aus unterschiedlichen Berufsfeldern, wie zum Beispiel Autopflege, Metallbau, Maurer, Pflege, Hauswirtschaft, Holzbearbeitung und einige mehr.  

Am Freitag kam das durchführende Team der KJF Nordschwaben zu uns an die Schule und führte noch theoretische und praktische Gruppenarbeiten zu verschiedenen Berufen mit den Schülerinnen und Schülern durch. 

Eine frühzeitige Berufsorientierung und das Erkennen berufsübergreifender Schlüsselkompetenzen sind für optimale Übergänge in die Berufswelt unerlässlich. Im Laufe der Woche durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit viel Praxisorientierung oben genannte Berufsfelder kennen lernen und darüber hinaus mehr über ihre Stärken und Schwächen herausfinden. 

 

Allen Schülerinnen und Schülern hat die Woche sehr gut gefallen und die Stimmung war dementsprechend von allen Seiten sehr positiv. 

 

Bezirksfinale Schwaben Mountainbike in Ettringen:

Thannhausen wieder beste Mittelschule!

 

Dieses Jahr starteten wir erstmalig mit zwei Teams. In der Wettkampfklasse Jungen II konnten wir unseren Titel aus dem Vorjahr als beste Mittelschule Schwabens verteidigen. Mit einem beachtlichen vierten Platz in der Gesamtwertung näherten wir uns damit noch weiter der Siegertreppe mit den Platzhirschen aus dem Allgäu mit Gymnasien wie Lindenberg und Kempten an. Aber auch die Jungen III, die erstmalig dabei waren, landeten mit dem 10. Platz (von 19) gleich unter den Top 10.  Bei dem Wettkampf mussten zunächst in einem Technik-Parcours vor den kritischen Augen der Jury fünf kniffelige Stationen durchlaufen werden. Im anschließenden Rennen wurde von den Radsportlern in einem sehr anspruchsvollen Trail alles abverlangt. Dank bestem Wetter und einer höchst professionellen Organisation vor Ort war der Tag in Ettringen für alle Beteiligten ein absoluter Gewinn.

Unsere AG Mountainbike beim Trainingstag in Günzburg

 

Am Freitag, den 03.05.2024 trafen sich zu einem gemeinsamen Trainingstag die Mittelschulen aus Burgau, Thannhausen und Dinkelscherben mit der Bike AG des Dossenberger Gymnasiums in Günzburg.

Nachdem um 11:00 Uhr alle Schüler auf dem Hartplatz am Dossenberger Gymnasium in Günzburg eingetroffen waren, wurden fünf Stationen mit Technikübungen aufgebaut. Konkret waren dies Standing Still, ein Slalomparcour, Bikelimbo, Palettenfahren und das Aufnehmen und Ablegen eines Tennisballs.  Während des Probeumlaufs wurde zudem jede Bodenwelle des gymnasialen Außenbereichs unter die Räder genommen. Im Anschluss gab es einen Durchgang mit Wettbewerbscharakter, wobei jeder Fehler mit vier Strafsekunden notiert wurde. Mit den Strafsekunden im Gepäck ging es für die 30 Biker und vier Lehrer in Richtung Birketwald. Dort war ein Rundkurs markiert, der von allen auf Zeit durchfahren wurde.

Nach diesem Rennen starteten die Jugendlichen eine Tour durch die umliegenden Wälder mit insgesamt vier weiteren Technikprüfungen. Dabei ging es darum die erlernten Techniken auf dem Trail anwenden zu können. Dabei mussten nach einer kleinen Brücke sechs Stufen nach oben gefahren werden, ein kniffliger Trailabschnitt mit verblockten Wurzeln gemeistert und an einer steilen Trailauffahrt die Uphillfähigkeiten bewiesen werden. Zu guter Letzt fuhren die Biker durch einen kleinen Bach mit matschigem Untergrund, wobei bei allen Übungen kein Bein den Boden berühren durfte. Wiederrum gab es pro Fehler vier Strafsekunden. Zum Abschluss des gelungenen Tages ging es zu den DAV Trails im Flow Forest, auf dem die Schüler begeistert die Bikes über die Schanzen manövrierten. 

 

Nach der Auswertung aller Prüfungen stand Ali Moradi von der Mittelschule Burgau als bester Biker fest. Mit nur insgesamt neun Sekunden Rückstand dicht gefolgt von den zeitgleichen Christof Schedel (Dossenberger Gymnasium GZ) und Jannik Lützenkirchen von der Mittelschule Thannhausen.  Als nächster Event steht nun am 14. Mai das Bezirksfinale in Ettringen auf dem Programm, wo die Schulen gegeneinander kämpfen werden.

Text und Fotos: Stefan Hackenberg

Elternbeirat organisiert "Gesundes Pausenfrühstück"

 

Auch in diesem Schuljahr beglückte uns der Elternbeirat zusammen mit einigen fleißigen Helferinnen aus der Elternschaft wieder mit allerlei gesunder Köstlichkeiten. Diese Aktion kam bei unseren Schülerinnen und Schülern super an. Sie ist als Anregung gedacht, dass auch Obst, Gemüse und Vollkornbrot richtig lecker sind und sich auf Wurst ganz wunderbar verzichten lässt. Vielen Dank auch an den Förderverein unserer Schule, der die Aktion finanziell unterstützt. Die gesunde Ernährung stellt einen Schwerpunkt in unserer aktuellen Schulentwicklung dar, was sich auch in vielen Klassenprojekten widerspiegelt.

 

Projekt "Demokratie erleben"

 

Viele unserer Schülerinnen und Schüler sind oder werden bis zur Europawahl am 09. Juni 16 Jahre alt und sind somit zum ersten Mal wahlberechtigt. Damit sie darauf gut vorbereitet sind, führte das Landratsamt an unserer Schule mit ihnen das Projekt "Demokratie erleben" durch. Dabei kamen die einzelnen Vorerfahrungen ebenso zur Sprache wie die großen Fragen, was Demokratie eigentlich ist und warum wir unbedingt zum Wählen gehen sollten. In Form von Umfragen, Präsentationen, einer praktischen Vorwahl sowie digitalen und interaktiven Aktionen konnten sich die Jugendlichen vielfältig auf diese wichtige Wahl vorbereiten.

 

Starke Partner für eine starke Schule

 

Im April wurden über die IHK Schwaben zwei neue Schulpartnerschaften mit Wanzl GmbH und Witty GmbH geschlossen. Diese beiden regionalen Firmen runden nun den Unterstützerkreis der Mittelschule Thannhausen ab und profitieren selbst von der aktiven Zusammenarbeit - eine echte Win-Win-Situation für Unternehmen und Schule.

Die Jugendlichen erhalten so einen realitätsnahen Einblick in die Arbeitswelt und in Zeiten des Fachkräftemangels knüpft die Wirtschaft Kontakte zu möglichen Bewerberinnen und Bewerbern. Dafür sind nach einigen Vorbereitungen unsere Koordinatorin für Berufsberatung Brigitte Wiedemann mit Konrektorin Petra Beuer sowie Schulleiter Matthias Unger an die Standorte nach Kirchheim und Dinkelscherben gekommen, um dort in einem feierlichen Rahmen die Urkunden zu unterzeichnen. In Zukunft sollen diese Partnerschaften mit Schüler- und Azubi-Projekten, Bewerbungstrainings, vertieften Praktika sowie Betriebserkundungen gepflegt und weiterentwickelt werden. Die Bilder zeigen Herr Unger mit Frau Irene Weglehner (Firma Wanzl GmbH) und Herr David Witty (Firma Witty GmBH).

Fotos: Brigitte Wiedemann

 

Digitale Berufs­orientierung an unserer Schule mit VR-Brillen

Echte Erfahrungen sind durch nichts zu ersetzen. Das gilt besonders auch für die Berufsorientierung und Berufsberatung an Schulen. Hier sind wir mit unseren drei Wahlpflichtfächern „Technik“, „Wirtschaft und Kommunikation“ sowie „Ernährung und Soziales“ sehr gut aufgestellt.

Darüber hinaus bieten wir viele weitere Möglichkeiten der vertieften Orientierung wie zum Beispiel verschiedene Zugangs- und Betriebserkundungen, zahlreiche Praktika, unsere große Berufsinfomesse im Herbst, die Teilnahme am „Boy’s and Girl’s Day“ oder auch das einwöchigen Berufscamp „Talente entdecken“.

Als Profilschule für Informatik und Zukunftstechnologien sind wir jedoch auch immer offen für neue Entwicklungen. So bereichert unsere Berufsberaterin, Frau Brigitte Herbst (Agentur für Arbeit) ihren Einsatz seit diesem Schuljahr mit interaktiven VR-Brillen. Damit können unsere Schülerinnen und Schüler verschiedene Ausbildungsberufe in 360°-Rundgängen aus den unterschiedlichsten Perspektiven hautnah erleben. Im Anschluss werden diese Erfahrungen reflektiert und nachbearbeitet.

 

 

Wasser marsch - Jederzeit kostenlos frisches Trinkwasser zapfen

Seit Anfang Januar gibt es in der Aula unserer Schule einen Wasserspender. Dort können alle Mitglieder der Schulfamilie in eine mitgebrachte Flasche kostenlos Trinkwasser zapfen. Es stehen die Variationen still, wenig bzw. viel Kohlensäure sowie gekühlt zur Auswahl. Aufgrund eines speziellen Filters sowie einer Kurzaufheizung werden höchste Standards in den Bereichen Hygiene und Geschmack erreicht.

Vielen Dank an Familie Seider für diese geniale Idee sowie an die beiden Firmen "D.S. Heizmobil-Verleih" und "Seider GmbH & Co.KG" für die Übernahme der Kosten von Einbau und Anschaffung. 

Neben den Aktionen "Schulgemüse" in den Ganztagesklassen, dem "Gesunden Frühstück" des Elternbeirats, dem AOK-Zuckerkompass sowie besonderen Schwerpunkten im Fachunterricht ist dies ein weiterer Meilenstein auf unserem aktuellen Weg hin zu einer gesünderen Ernährung.

 

Traditioneller Adventsbasar an der Mittelschule Thannhausen

 

Am 24.11.2023 fand endlich wieder unser traditioneller Adventsbasar an der Mittelschule Thannhausen statt. Aufgrund des Wetters musste der Weihnachtsmarkt zu großen Teilen in der Aula und der Mensa der Schule stattfinden. Dies tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Im Gegenteil, Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte hatten im Vorfeld viel Zeit und Mühe investiert, um die Stände vorweihnachtlich zu schmücken und vorzubereiten.

 

Besonders erfreulich war die hohe Besucheranzahl. Viele Verwandte, Eltern, Freunde und ehemalige Lehrkräfte waren gekommen, um den Basar zu besuchen. Das Angebot war breit gefächert und ließ keine Wünsche offen. Von gebrannten Mandeln über selbstgebastelte Adventskränze bis hin zu leckerem Punsch war alles zu haben.

 

Der Erlös des Adventsbasars war mit einer Summe von 1696,30 Euro überwältigend. Dieser Betrag wird einerseits wieder zur Unterstützung von bedürftigen Schülern und Schülerinnen unserer Schule verwendet. Andererseits wird auch ein Teil an eine wohltätige Organisation gespendet, die sich im Sinne unserer Schule für Kinder einsetzt und deren Eltern unterstützt.

 

Ein besonderer Dank gilt Frau Thiel, die maßgeblich für die Organisation und Durchführung des Basars verantwortlich war. Ein weiterer Dank gilt auch allen Lehrkräften und Schülern für deren Einsatz zum perfekten Gelingen dieser stimmungsvollen Veranstaltung.

 

Der Adventsbasar war nicht nur ein großer Erfolg in finanzieller Hinsicht, sondern auch eine schöne Gelegenheit für die Schulgemeinschaft, sich auf die bevorstehende Adventszeit einzustimmen und gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen.

 

 

Siebte Thannhauser Lehrstellen- & Berufsinfomesse wieder ein voller Erfolg

 

„Wo liegen Deine Stärken? Informiere Dich über Deinen Traumberuf

und sichere Dir Deine Lehrstelle!“

 

Unter diesem Motto fand am 26. Oktober 2023 an der Mittelschule Thannhausen die siebte Auflage der großen Lehrstellen- und Berufsinfomesse statt. Neben der Mittelschule Thannhausen waren auch die Christoph-von-Schmid-Realschule und das Ringeisen Gymnasium Ursberg mit ihren Schülerinnen und Schülern vertreten. Über 70 Betriebe präsentierten in gut 110 Berufen Informationen für mehr als 700 Schüler, Eltern und weitere Interessierte.

 

Die Messe fand in verschiedenen Räumlichkeiten der Mittelschule statt, darunter die Aula, die Mensa und die Dreifachturnhalle. Dort hatten die Betriebe ihre Informationsstände aufgebaut und standen den Besuchern für Fragen zur Verfügung. Zeitgleich wurden in den Klassenzimmern Vorträge über die unterschiedlichen Berufsbilder gehalten.

 

Die Organisation der Messe erhielt seitens der Betriebe viel Lob. Besonderer Dank gebührt Frau Wiedemann und Herrn Seiwert, die maßgeblich an der Planung und Durchführung beteiligt waren.

 

Text: Thomas Wiedemann, Bilder: Herr Seiwert und  Foto-AG (RS)

 

Bewerbungstraining der Klassen 9a und 9b

 

Am Mittwoch, den 17.10., und Donnerstag, den 18.10., fand für unsere Abschlussschüler der Klassen 9a und 9b wieder ein Bewerbungstraining statt, welches federführend von Frau Wiedemann (Klass-leitung 9c) organisiert wurde.

 

Die Klassleitungen Herr Karl (9a) und Frau Dreyer (9b) erstellten dazu im Unterricht Bewerbungs-mappen, mit denen sich 32 Schüler*innen einem fiktiven Bewerbungsgespräch stellten. Hier erhielten unsere Schüler*innen von den fünf Bewerbungstrainern viel positives Feedback, aber auch negative Dinge wurden angesprochen. Ein echter Gewinn für unsere Kinder.

 

Unser Dank gilt den fünf beteiligten Bewerbungstrainern Frau Leitenmaier, Frau Magg, Herr Geyer, Herr Rothmayer und Herr Geida, die sich an diesen beiden Tagen nachmittags Zeit genommen haben.

 

 

Das Organisationsteam der Mittelschule Thannhausen: Brigitte Wiedemann, Maria Geyer, Petra Beuer, Katrin Brütting, Robert Karl, Susanne Lenzen, Kerstin Bernhard und Angelika Gebele. Es fehlt: Eva Bayer

 

 

Die Mittelschule Thannhausen geht wieder auf große Fahrt 

 

Der eine oder andere Elternteil erinnert sich vielleicht - unsere ehemaligen Schüler:innen aber auf jeden Fall: Die Mittelschule Thannhausen war in den letzten 14 Jahren bereits dreimal mit fast allen Schülerinnen und Schülern sowie dem kompletten Kollegium für vier bis fünf Tage auf Wanderschaft bzw. in der Jugendherberge Würzburg.

Ins Leben gerufen wurde die erste „Jakobswanderung“, die 2009 von Thannhausen nach Ottobeuren führte, von einem ehemaligen Kollegen der Schule, Markus Schubert. Hintergrund dieser Wanderung war es, den Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn der Schülerschaft zu stärken. Weil der erste „Versuch“ bei allen Teilnehmer:innen gut ankam, wanderte die Schule im Sommer 2013 noch einmal ein Stück des Jakobwegs. Nachdem uns das Wetter bei den ersten beiden großen Wanderungen gewogen war, wollten wir „Petrus“ nicht noch einmal herausfordern, und so entschlossen wir uns im Juli 2019 in der letzten Schulwoche, mit 200 Schüler:innen und knapp 20 Lehrkräften nach Würzburg ins Schullandheim zu fahren.

Der Zyklus dieses Gemeinschaftserlebnisses wird bewusst immer so gewählt, dass jedes Kind, das die Mittelschule Thannhausen ab der 5. Klasse besucht, einmal in seinem Schulleben an unserer Schule solch ein Ereignis erleben darf.

 

Und nun ist es wieder soweit!

Im Juli 2024 heißt unser Ziel Nürnberg.  Die ersten Planungen laufen bereits seit März dieses Jahres: Die Jugendherberge in der Nürnberger Burg und die Busse sind für 250 Personen vorreserviert, auch einige Programmpunkte, wie z.B. der Besuch im Nürnberger Zoo, historische Stadtführungen für die unterschiedlichen Altersgruppen, Bowling und vieles mehr wurden schon vorbestellt.

Übernommen hat die Planungen federführend Frau Petra Beuer, Konrektorin und Vorsitzende des Fördervereins der Mittschule Thannhausen, die bereits 2019 die Fahrt nach Würzburg bestens organisierte, gemeinsam mit einem 9-köpfigen Team aus dem Kollegium. 

Große Unternehmungen brauchen allerdings auch Sponsoren! Wir freuen wir uns über jede Spende, die auf dem Konto des Fördervereins der Mittelschule Thannhausen mit dem Vermerk „Nürnberg“ eingeht. Die Kontodaten können Sie unserer Homepage unter dem Reiter „Schulfamilie“ – „Förderverein“ entnehmen. Ihre Spende verringert die Kosten für alle teilnehmenden Schüler:innen und vermehrt gleichzeitig die Vorfreude! 

 

 

Auszeichnung für unsere Schule

Unsere Schule wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus als eine von nur 50 Schulen aller Schularten in Bayern als "Pilotschule für Informatik und Zukunftstechnologie" ausgezeichnet.

Unser Systembetreuer Herr Markus Donderer durfte die Auszeichnung in der Residenz in München von Herrn Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo entgegennehmen. (Foto: Tobias Haase StMUK)

 

 

Mountainbiker aus Thannhausen erobern Berlin 

In der Woche vom 18.09 bis 22.09.2023 nahm die Mountainbike AG der Mittelschule Thannhausen mit einem Team an den 5. Deutschen Meisterschaften teil. Gemeinsam mit den Mittelschulen aus Krumbach, Ettringen, Burgau, Dinkelscherben und dem Maria Ward Gymnasium wurde die Fahrt nach Berlin organisiert und durchgeführt.  

Los ging es am frühen Montagmorgen mit einem Reisebus inklusive Fahrradanhänger in Richtung der Bundeshauptstadt. Dort angekommen stand zunächst der Besuch des Deutschen Bundestages auf dem Programm. Nach einem Abendessen im Paul-Löbe Haus erhielten die Schüler einen informativen Vortrag im Plenarsaal des Bundestages. Anschließend stand ein Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis Günzburg/Neu-Ulm Alexander Engelhardt auf dem Programm. Hier hatten die Jugendlichen die Möglichkeit Fragen zu stellen und ihre Anliegen vorzubringen. Sehr erfreulich war, dass Herr Engelhardt viel Zeit und gute Laune mitbrachte und die Gruppe anschließend auf die Kuppel des Bundestages begleitete, um den Nachthimmel über Berlin zu genießen. Am Dienstag und Mittwoch wurden die Wettkämpfe ausgetragen. Gestartet wurde mit den Technikübungen im Olympia-Reitstadion, wo jeder Starter sieben Techniksektionen absolvieren musste. Jeder Fehler in diesem Bereich wurde notiert und führte zu einer Zeitstrafe für das Cross-Country Rennen am folgenden Mittwoch. Dieses wurde auf den Arkenbergen im Berliner Norden ausgetragen. So standen in den einzelnen Wettkampfklassen insgesamt weit über 400 Starter mit ihren Bikes an der Startlinie. Die Biker aus Thannhausen mussten zwei Runden des 4,3km langen Rundkurses bewältigen. Nach Abzug der Zeitstrafen und Addition der einzelnen Teilnehmer stand am Ende ein hervorragender 7. Platz für unser Team in den Ergebnislisten. Damit waren wir tatsächlich die beste Mittelschule Deutschlands. Zurück in der Unterkunft wurde ein spätsommerlicher Badetag mit Beachvolleyball genossen. Am Donnerstag ging es mit den Bikes und den anderen Schulen in drei Gruppen durch die Berliner Innenstadt. So wurden die Sightseeing-Highlights der Stadt wie das Brandenburger Tor, das Holocaust-Mahnmal, der Alexanderplatz bis hin zur East-Side Gallery besucht. Mit den sportlichen Erfolgen, guter Stimmung und den großartigen Eindrücken der letzten Tage wurde am Freitag die Heimreise angetreten. Auf halber Strecke wurde eine sportliche Pause in Bischhofsheim am Supertrail der Rhön eingelegt. Ein letztes Mal wurden die 40 Bikes in Rekordzeit aus dem Radanhänger geladen und anschließend ging es steil bergauf zum Ausgangspunkt des Trails. Mit zehn Kilometer Länge war die Abfahrt ein besonderes Erlebnis und sorgte für ein breites Sportlergrinsen in den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler.  

Lehrer und Schüler aller beteiligten Schulen waren sich einig, dass diese Fahrt lange im Gedächtnis bleiben wird. Der Sport war einmal mehr ein wunderbares Bindeglied, um neue Freunde zu finden und eine einzigartige Gemeinschaft zu formen. In Zukunft will man diesen Spirit nutzen und weitere gemeinsame Aktionen folgen lassen.

 

 


Impressionen unserer Schule - fotografiert von unserer Foto-AG